Chat with us, powered by LiveChat
Tracking-Cookies

Om onze website nóg makkelijker en persoonlijker te maken zetten we cookies (en vergelijkbare technieken) in. Met deze cookies kunnen wij en derde partijen informatie over jou verzamelen en jouw internetgedrag binnen (en mogelijk ook buiten) onze website volgen. Als je hier mee akkoord gaat plaatsen we deze trackingcookies.

Ja, ich gebe die ErlaubnisNein Danke
Was suchst du...
+31 318 301731 0318 301731
Warenkorb
 
173
Kompetenzzentrum

Kompetenzzentrum

Informationen über unsere Firma und Artikel

{aantal_resultaten} Resultaten
  • Themen
28 Juli 2023

Biologischer Anbau von Äpfeln und Birnen unter Hagelnetzen - was sind die Besonderheiten?

Biologischer Anbau von Äpfeln und Birnen unter Hagelnetzen - was sind die Besonderheiten?

Bereits im Jahr 2022 haben wir einen Artikel über den Pflanzenschutzmittelkasten im Obstbau geschrieben. Der Werkzeugkasten für Pflanzenschutzmittel wird immer leerer. Es gibt immer mehr strenge Vorschriften für Pflanzenschutzmittel. Und dan stellen auch noch einige Apfel- und Birnenbauern (Hartobst) von konventionellen auf den biologischen Hartobstanbau um. Welche Herausforderungen sind damit verbunden? Und vor allem: Wie wirken sich Hagelnetze auf den biologischen Anbau aus? Was ist darüber bereits bekannt? In diesem Blog teilen wir alle praktischen Informationen, die uns zur Verfügung stehen!

Vom konventionellen zum biologischen Anbau

Der Übergang vom konventionellen zum biologischen Anbau ist ein großer Schritt. Obstbauern, die die Umstellung vollzogen haben, geben an, das der biologische Anbau immer noch schwierig ist. Das liegt daran, dass der gesamte Obstbaubetrieb umgestellt werden muss. Die Umstellung von konventionellen auf biologischen Anbau dauert für einen Obstbaubetrieb 3 Jahre. Denn ein offizielles EU-Bio-Siegel bekommt man natürlich nicht über Nacht. Der biologische Anbau erfordert mehr Wissen und Arbeit von Obstbauern. Beim biologischen Apfel- und Birnenanbau wird nicht gespritzt (das ist eine Tastache). Es gibt sogar Hilfsmittel, die Sie verwenden können. Es gibt z.B. biologische pflanzenschutzmittel gegen Raupen, und Schwefel wird zur Schorfbekämpfung (Pilzkrankheiten) eingesetzt. Es gibt also natürliche Bio-Hilfsmittel, die ein Bio-Obstbauer einsetzen kann. Eine Tabelle, welche Pflanzenschutzmittel Sie im Biologischen Apfel- und Birnenanbau einsetzen können, finden Sie hier:https://www.iperen.com/fruitteelt/fruitgids-biologische-fruitteelt/. Diese Mittel sind natürlichen Ursprungs und werden oft eingesetzt, wenn (natürliche) Bekämpfungsmethoden nicht helfen. Allerdings stehen Sie im Bio-Anbau vor anderen oder größeren Herausforderungen als im traditionellen Anbau. Das liegt daran, dass die Auswahl an Mitteln tendenziell begrenzter ist und einige Mittel sich als nich so effektiv oder effizient erweisen. Was sind die Herausforderungen im biologischen Anbau und wie hängen sie mit Hagelnetzen zusammen? Jeder, der bereits biologischen Anbau betreibt, wird zustimmen, das Ressourcen allein nicht ausreichen.

Wussten Sie, dass Magic star ein geeigneter Apfel für den biologischen Anbau ist? Magic Star gedeiht auch gut unter Hagelnetzen: Belgische Apfelsorte - sehr innovativ! (fruitsecurityholland.com)

kersen

Überdachungen mit Hagelnetzen und biologischer Anbau

Wir möchten die folgenden Herausforderungen im Zusammenhang mit Hagelnetzen diskutieren:

  1. Schorf, Mehltau und Lagerfäule (Pilzkrankheiten);
  2. Obstbaumkrebs;
  3. Insekten, einschließlich des: Apfelblütenkäfer und Birnenknopsenrüssler;
  4. Zurückhalten von Pflanzenschutzmitteln aus angrenzden Parzellen?

Überdachungen mit Hagelnetzen haben natürlich den großen Vorteil, dass sie vor immer extremeren Wetterbedingungen schützen. Sie wollen kein Apfelmus oder Birnenmarmelade? Dann sind Hagelnetze eine gute Investition, um Ihr Kernobst zu schützen. Neben dem Vorteil, dass Hagelnetze vor Hagel schützen, können Hagelnetze auch vor Pilzkrankheiten, Obstbaumkrebs und Insekten (wie dem Apfelblüten- und dem Birnenknospenkäfer) schützen.

Versuche mit Überdachungen von biologischen Hartobstkulturen werden bereits seit 2019 durchgeführt. Es werden Versuche mit Regenschutz und Hagelnetzen durchgeführt, um zu sehen, welche Vor- und Nachteile sie für den biologischen Anbau bringen.

hagelnetten

Pilzkrankheiten

Bei der Bekämpfung von Schorf im Apfelanbau wurden bisher gute Ergebnisse mit Hagelnetzen erzielt. Es hat sich gezeigt, dass ein überdachter Anbau den Schorfbefall stark reduzieren kann. Diese Studien zeigen auch, dass Regenüberdachungen, wie das PowerFlex-Foliensystem, bei der Bekämpfung von Pilzkrankheiten wie Schorf und Lagerfäule sogar noch bessere Ergebnisse erzielen als Hagelnetze.

Andererseits stellen Regenschutzüberdachungen (permanente Überdachungen) tatsächlich größere Herausforderungen in Form von Mehltau und Blutläusen dar, aber auch das variiert von Jahr zu Jahr! Hagelnetze sind ebenfalls dauerhaft, geben dem Obstgarten aber mehr ''Luft'', da sie nicht vollständig geschlossen sind wie die Regenfolie in Regenschutzdächern.

Obstbaumkrebs

Obstbaumkrebs ist eigentlich an allen Standorten, an denen Äpfel und Birnen angebaut werden, ein Problem. Es hat sich auch gezeigt, dass ein gedeckter Anbau den Befall mit Obstbaumkrebs stark reduzieren kann.

Wie Proeftuin Randwijk in einer seiner Studien beschreibt:

''Angesichts der positiven Auswirkungen der Überdachung auf die Vorbeugung von Obstkrebs und angesichts der Tatsache, dass im Laufe der Jahre beobachtet wurde, dass Pflückwunden am anfälligsten für Obstbaumkrebs sind, wurde in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit EFC ein neuer Versuch angelegt, bei dem die Bäume von kurz vor bis einige Wochen nach der Ernte mit einem FruitSecurity Powerflex-System überdacht werden. Dabei stehen die Bäume normalerweise nur unter einem Hagelnetz und kurz vor der Ernte wird das Regenüberdachung geschlossen. Dieses System ähnelt dem, das bei Kirschen verwendet wird.

Bonus-Tipp: Wussten Sie, dass Untersuchungen in den USA gezeigt haben, dass Kunststoffdrähte 50 bis 75% weniger Infektionen mit Obstbaumkrebs verursachen als Stahldrähte. Es ist daher auch definitiv ratsam, keine Stahldrähte als Stützdrähte für Äpfel und Birnen zu verwenden. Lesen Sie hier alles über Kunststoffpflanzdrähte: https://www.fruitsecurityholland.com/nl/baycodraad

appel schade

Insekten wie der Apfelblütenkäfer und der Birnenknospenkäfer

Der Apfelblütenkäfer und der Birnenknospenkäfer werden zu einem zunehmenden Problem im Hartobstbau. Die Käfer dringen in Ihren Obstgarten ein und fressen alles. Die Käfer haben eigentlich keine natürlichen Feinde und auch im konventionellen Anbau darf ein bekanntes Pflanzenschutzmittel nicht mehr zur Bekämpfung eingesetzt werden. Der Apfelblütenkäfer und der Birnenknospenkäfer können jedoch mit dem biologischen Mittel Raptol bekämpft werden. Nur für Hartobstbauern ist dies nicht mehr erlaubt (2023). Was können Sie also tun, um den Apfelblütenkäfer und den Birnenknospenkäfer zu bekämpfen?

Rien van der Maas von Wageningen Plant Research erklärt:

''Wir gehen davon aus, dass der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln durch den verdeckten Apfelanbau um 70 bis 90% reduziert werden kann. Auf diese Weise tragen wir zu einer Umstellung auf physikalische und biologische Methoden der Schädlings- und Pilzbekämpfung bei.''

Physikalische und biologische Methoden zur Schädlingsbekämpfung? Bei einer Überdachung mit Hagelnetzen können Sie die Seiten des Systems schließen, um Käfer aus Ihrem Obstgarten fernzuhalten. Geschlossene Seiten von Hagelnetzen und Regenabdeckungen haben sich auch als Mittel gegen den grünen Apfelkäfer erweisen. Die Landwirte müssen dann keine Pflanzenschutzmittel verwenden, um ihre Apfel- oder Birnenbäume vor diesen Schädlingen zu schützen!

fruitschade

Schäden durch Meisen

Auch die Obstbäume sind zunehmend mit Schäden durch Vögel konfrontiert. Nach Angaben des NFO stehen die Meisen an der Spitze des Problems. Bei den Birnenanbauern wurden im vergangenen Jahr (2022) lauf NFO 2,23 Millionen an Meisenschäden gemeldet! Auch im Apfelanbau haben die Schäden zugenommen, und auch die Schäden durch andere Vogelsorten nehmen zu. Der Vorteil des überdachten Anbaus, wie z.B. Überdachungen mit Hagelnetzen, besteht darin, dass man die Seiten des Systems schließen kann und die Oberseite geschlossen ist. Auf diese Weise lassen sich Madenschäden und Schäden durch andere Vogelsorten leicht verhindern.

Bonus-Tipp: Wussten Sie, dass Hagelnetze als Nebeneffekt auch Sonnenbrand bei Äpfeln und Birnen verhindern? Sehen Sie sich das Video hier an:

Verhinderung der Abdrift von Pflanzenschutzmitteln von angrenzenden Parzellen?

Bei den Studien zum biologischen Anbau von Hartobst ist eine weitere drängende Frage, wie man die Abdrift von Pflanzenschutzmitteln von angrenzenden Parzellen verhindern kann. Angenommen, Ihre Nachbarn sind keine Biobauern oder wollen es vorerst nicht werden, dann müssen Sie mit der Abdrift von Pflanzenschutzmitteln von dort rechnen. Es gibt Studien darüber, ob eine Hecke oder ein Sichtschutz ausreicht, um Bio-Obst vor diesen unerwünschten Rückständen zu schützen.

Schattennetze oder Windschutznetze können nicht nur vor unerwünschten Rückständen schützen, sondern haben auch den zusätzlichen Vorteil, dass sie Ihre Pflanzen vor starkem Wind und grellem Sonnenlicht schützen. Laubbrand, Fruchtbrand und Sonnenbrand gehören der Vergangenheit an!

Andere Untersuchungen haben jedocht gezeigt, dass Hecken mit bestimmten, vielfältigen Bäumen wiederum als Wirtspflanzen für natürlich Feinde dienen können. Das ist natürlich sehr schön im biologischen Anbau.

hagelnetten

Zum Schluss:

Hagelnetze bieten viele Vorteile für den konventionellen, aber auch für den biologischen Anbau. Mehrere Studien laufen noch, aber die ersten Ergebnisse sind vielversprechend für den Bio-Obstbauern! Der überdachte Anbau reduziert Schorf und Lagerfäule, Mehltau und Blutläuse bleiben weiterhin eine Herausforderung. Auch bei der Bekämpfung der Obstbaumkrebs zeigt der überdachte Anbau sehr gute Ergebnisse. Darüber hinaus können Insekten wie der Apfelblütenkäfer und der Birnenknospenkäfer mit Hagelnetzen bekämpft werden. Sie brauchen dan keine Pflanzenschutzmittel einzusetzen, um Ihre Apfel- oder Birnenkultur vor diesen Schädlingen zu schützen. Und natürlich bleiben auch die Vögel dem Obstgarten fern! Erntesicherheit bietet also einen besseren Verkaufspreis, einen höheren Wert und Zukuntssicherheit für Ihren (biologischen) Obstbaubetrieb.

Dann etwas Wichtiges für Verbraucher und Supermarktketten:

Obst wird in verschiedene Klassen eingeteilt: Klasse 1, 2 und 3. Klasse 3 ist nur für die Industrie und Klasse 1 ist hauptsächlich Supermarktobst. Bei der Klasse 1 geht es hauptsächlich um das Aussehen des Obstes. Also Form, Farbe, Stärke der Röte usw. Ein Beispeil:

Birnen (Conference) haben von Natur aus eine bronzene Farbe uns sind etwas rauher. Nur beim konventionellen Anbau werden viele Pestizide eingesetzt, um sie glatter zu machen. Natürlich Biozide können das nicht so gut, und deshalb wird die Conference-Birne etwas bronzefarbener und rauer.

Wenn Supermarktketten und Verbraucher nur die ''Außenseiter'' in den Regalen zulassen (die Verbraucher sehen oft nicht einmal den Unterschied), wird es für die Obstbauern auch einfacher, weniger oder gar keine Pestizide einzusetzen. Die Natur lässt sich nicht in eine Schublade stecken!

hagelnetten

Quellenliste
Reformatorisch Dagblad, 05-07-2023, 53E JAARGANG NR.79, Fruittelersclub slaat alarm over schade door appelbloesemkever.
De Fruitteeltkrant NR. 1/2019 april.
Nieuwsbrief Proeftuin Randwijk 2022-09
Corline van Egeraat, GroentenNieuws.nl, Kap voor appelteelt: minder nattigheid, minder plagen.
Jans Knoops, www.npv-pomospost.nl.
Peter Urbanus, Nieuwe Oogst, Fruitteler Wisse: “Het is met de kwaliteit alles of niks”.
Proeftuin Randwijk: Appelbloesemkever proef 2022: bestrijding na de bloei.
Joost van Winsen, Nieuwe Oogst, Fruitmasters test biologische teelt conceptrassen.
Michel de Vries, RTL-nieuws, Kever vreet appelbomen kaal – en daar is niets tegen te doen: “Desastreus voor oogst”.
Beren Jan van Westreenen, Fruitpact, Telen met een knipoog naar duurzaamheid
Peter Durlet, Depa-Fruit, Bio Journaal, “Niet overkapte kersenteelt is voor 100% naar de vaantjes.”
Jeroen Verheul, Groenten & Fruit, Schurftmiddel voor bioteelt, overkapte teelt hoopvol.
Vilt.be, Jef Vercammen, Overkappen hoort bij professionaliseren kersenteelt.
Interne bronnen FruitSecurity Holland, waaronder Teus de Jong.


Rick Mudde - English

Rick Mudde

Produktspezialist

Meine Aufgabe ist es, so vielen Obstbauern wie möglich zu einer guten Ernte zu verhelfen. Damit Fruchtschäden vermieden werden können, keine Lieferprobleme auftreten und die Obstbauern erfolgreich ernten können!

 Zurück